Elternbrief

Dürrröhrsdorf-Dittersbach, den 16.05.2020

Informationen zur Umsetzung der Kita-Öffnungen mit Wirkung ab 18. Mai 2020 in unseren Kindertageseinrichtungen:


Sehr geehrter Eltern,
die Wiedereröffnung der Kindertagesstätten und des Horts für alle Kinder ist, nach den vielen Wochen des Wartens, eine gute Nachricht. Während der Kitaschließungen haben Sie als Eltern neben der u.U. beruflichen Ungewissheit gleichzeitig auch die Verantwortung der ganztägigen Kinderbetreuung allein getragen. Für Ihr Engagement in dieser Zeit möchte ich mich ausdrücklich bedanken.
Die jetzt stattfindenden Lockerungen in Bezug auf die Öffnung der Kitas bedeuten aber nicht das Ende der Einschränkungen, sondern eine neue Phase in Zeiten von Corona. Neben den uns allen mittlerweile vertrauten Hygienemaßnahmen wird es eine strikte Gruppentrennung in den jeweiligen Einrichtungen geben. Deutlich zu machen ist, wer Symptome feststellt, sei es bei sich selbst oder bei im Hausstand lebenden Personen darf die Einrichtung nicht betreten. Die „Schnupfnase“ wird so zum Ausschlusskriterium für die Betreuung. Selbiges gilt auch für das Personal und ohne Personal kann keine Betreuung gewährleistet werden. Somit muss allen bewusst sein, dass es durchaus von heute auf morgen dazukommen kann, dass für Ihr Kind keine Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist.
Als Träger haben wir daher beschlossen die Personalressourcen teils deutlich über den Personalschlüssel anzuheben und auch ehemalige Fachkräfte zu reaktivieren. Allerdings werden wir die Öffnungszeiten dennoch moderat verkürzen müssen. Beim Hort entfällt bis auf weiteres die Betreuung vor der Unterrichtszeit
(Öffnungszeit Hort 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr). Unsere beiden kommunalen Kindertagesstätten öffnen von 7 bis 16 Uhr. Nur so kann die Betreuung aller Kinder abgesichert werden. Die Möglichkeit wie bisher, dass Kinder aus verschiedenen Gruppen während der Randzeiten zusammengefasst werden, besteht nicht mehr. Auch Erzieher ohne feste Gruppenzuordnung, die bisher dort geholfen haben, wo es notwendig war, können nicht mehr flexibel eingesetzt werden. Zudem benötigen das Bring- und Abholritual sowie die Hygieneanforderungen mehr Zeit und damit die Anwesenheit von mehr Erziehern.
Für die weiteren Vorgaben für Sie als Eltern, für die Kinder und die konkrete Einrichtung beachten Sie bitte die beigefügten Anlagen. Zum Thema Elternbeiträge werden wir gesondert informieren.
Die kommenden Monate werden daher weiterhin einiges von uns allen abverlangen. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir den langen Weg in die Normalität zurückschaffen und stets das Wohl unserer Kinder im Blick haben.

 

Sie können gerne die Gesundheitsbestätigung ausfüllen und am Montag im Kindergarten abgeben. Schule und Hort haben eine eigene Gesundheitsbestätigung (grundschule-duerrroehrsdorf.de). Auch für die ASB-Kindergärten in Dürrröhrsdorf und Porschendorf gibt es eigene Gesundheitsbestätigungen (asb-neustadt-sachsen.de/Kindertagesstaette)

 

Dürrröhrsdorf-Dittersbach, den 13.05.2020
Norbert Bläsner
Hauptamtsleiter